Diverses in Kürze – 08. Mai 2020

Lockerungsschritte für Gesellschaft und Wirtschaft im Kanton Graubünden

Die vom Bund beschlossenen weiteren Lockerungsschritte für den 11. Mai 2020 sind ein wichtiger Schritt in Richtung Normalisierung für Gesellschaft und Wirtschaft. So hat die Regierung des Kantons Graubünden aufgrund der Lockerungen auch die Meldepflicht für Zweitwohnungsbesitzende aufgehoben. Die Zweitwohnungsbesitzer/innen müssen Ihren Aufenthalt nicht mehr bei der Gemeinde melden.

Aroser Zeitung

In der Kolumne „Blickpunkt“ lesen Sie einige Gedanken unseres Präsidenten Christoph Sievers zum Lockdown und Restart in die Sommersaison 2020.

Wenn Sie übrigens noch nicht Abonnent der Aroser Zeitung sind: Gönnen Sie sich doch ein Abo dieser Wochenzeitung und holen Sie sich so Woche für Woche Ihre Wahlheimat zu sich nach Hause. Nutzen Sie das Schnupper-Abo. So sind Sie immer gut informiert und wissen über alles Bescheid. Wer weiss, vielleicht wird aus dem Schnupper-Abo auch der regelmässige Bezug Ihrer Aroser Zeitung?

Arosa Kultur

Wie in den vergangenen Jahren organisiert Arosa Kultur einen Spezialanlass auf der Waldbühne am 27. Juli 2020 – eine Tango-Oper. Hier finden Sie das Programm und den Anmeldetalon. Es ist ein anschliessendes individuelles Nachtessen im Restaurant le Bistro (Hotel Cristallo) vorgesehen. Zum heutigen Zeitpunkt ist noch offen, ob und unter welchen Umständen die Oper und das Abendessen durchgeführt werden können. Anfangs Juni bekommen wir mehr Klarheit.

Sommerveranstaltung VivArosa

Zur Zeit ist ebenfalls noch unklar, ob unser Sommeranlass vom 29. Juli 2020 im Waldhotel Arosa durchgeführt werden kann. Ende Mai 2020 wird der Bundesrat über eine weitere Lockerung von Massnahmen entscheiden (u.a.Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen/Gruppen etc.). Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Arosa Gutschein-Kampagne gegen Covid-19

Arosa Tourismus lanciert zusammen mit der Gemeinde eine Gutschein-Kampagne, um Gäste bereits jetzt für eine Reise nach dem Lockdown zu motivieren. Die Gemeinde unterstützt im Rahmen vom Covid-19-Hilfspaket jeden Gutscheinkauf von den künftigen Arosa Gästen mit 10% vom Kaufwert. Das Geld fliesst gesichert in die Ferienregion Arosa und hilft so allen einheimischen Betrieben.

Weiterlesen

Coronavirus im Kanton Graubünden

Mit einem Aufruf der Regierung Graubünden werden die Zweitwohnungsbesitzende und Touristen darauf hingewiesen, ihre Mobilität auf ein Minimum einzuschränken und so weit wie möglich - insbesondere auch über die Osterfeiertage - davon abzusehen, in ihre Ferienwohnungen zu reisen und die Gesundheitsinfrastrukturen im Dorf und Tal nicht zusätzlich zu belasten.

Die Gemeinde Arosa bittet mit einem Flyer sowie Schreiben alle Zweitwohnungsbesitzer/Innen, die Anzahl Personen/Alter der Personen und Aufenthaltsdauer der Personen der Gemeinde zu melden, wenn sie ihre Ferienwohnung beziehen.

Über www.arosalenzerheide.swiss/de/Region/Arosa/Aktuell/Coronavirus finden Sie zudem alle Infos zur Covid-19 und Arosa.

Befolgen Sie die Anordnungen der Behörden und halten Sie sich an die Hygienemassnahmen: Abstand halten und Zuhause (Erstwohnung) bleiben.

Freundliche Grüsse und bleiben Sie gesund!

Im Namen des Vorstandes: Elly Ganz

Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide per sofort geschlossen

Der Bund sowie der Kanton Graubünden hat weitreichende Vorsichtsmassnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus erlassen. Auf Anweisung der kantonalen Behörden bleibt das Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide AB SOFORT geschlossen. Die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung, der Mitarbeitenden der touristischen Betriebe und der Gäste aus aller Welt hat oberste Priorität.

Details und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Aroser Bergbahnen https://arosalenzerheide.swiss/de/Unternehmen/Arosa-Bergbahnen-AG sowie Arosa Tourismus https://arosalenzerheide.swiss/de/Region/Arosa.

Wir bitten die Zweitwohnungsbesitzer, die vom Bundesrat verordneten Massnahmen einzuhalten und wenn immer möglich zuhause zu bleiben. Die Ressourcen in Arosa sind in einer ausserordentlichen Krisensituation nur auf ein beschränktes Bevölkerungsaufkommen ausgerichtet.

Dafür danken wir Ihnen. Bleiben Sie gesund!

Im Namen des Vorstandes von VivArosa

 

Diverses in Kürze - 17. Februar 2020

Prix VivArosa

Per Newsletter und an unserer Mitgliederversammlung im Dezember 2019 haben wir über den Prix VivArosa informiert. Hier finden Sie nochmal die näheren Unterlagen dazu: Konzept sowie Reglement Sponsoring.

Heute bitten wir Sie nun um konkrete Vorschläge:

  • Wem würden Sie gerne einen Preis überreichen, weil er/sie sich ganz speziell für Arosa einsetzt?
  • Wer macht für Sie Arosa zu etwas Besonderem?
  • Wer zaubert Ihnen ein Lächeln ins Gesicht, verschönert und bereichert Ihren Aufenthalt? Der Mann am Skilift, eine spezielle Servierkraft, ein Arbeiter auf dem Wanderweg, ein Taxi- oder Buschauffeur?

Selbstverständlich leisten Pascal Jenny, Arosa Tourismus oder das Bärenland grandiose Arbeit, aber wir suchen hier vor allem die «stillen» Helfer, denn oft machen scheinbar kleine Dinge den Unterschied und sind der Grund, warum wir uns in Arosa willkommen fühlen.

Bitte melden Sie Ihre Kandidaten*innen bis spätestens 30. März 2020 entweder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt unserem Vorstandsmitglied Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Projekt Attraktives Dorfleben und Detailhandel in Arosa

Projekt Attraktives Dorfleben und Detailhandel in Arosa

Schon seit längerem bietet die Dorfstrasse in Arosa ein etwas trostloses Bild. Geschlossene Läden, leere Schaufenster und wenig Betrieb im Dorf.

In der Hoffnung, diese Negativspirale zu stoppen, wurde das Projekt „Attraktives Dorfleben und Detailhandel in Arosa“ gestartet. Inzwischen wurden bereits Workshops und Befragungen durchgeführt und Arosa mit ähnlich gelagerten Orten verglichen. Die Gemeinde Arosa stellte nun Jürg Domenig mit einem 40%-Pensum als Koordinator für dieses Projekt an. Hier finden Sie die näheren Angaben dazu.

Für die einzelnen Projektgruppen werden Helfer / Projektinteressierte gesucht. Für das Gelingen dieses Projekts ist es notwendig, genügend motivierte mitarbeitende Personen zu finden. Der Vorstand von VivArosa würde es begrüssen, wenn möglichst viele VivArosa-Mitglieder sich zur Verfügung stellen würden.

Interessierte melden sich bis am 20.02.2020 bei VivArosa Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt bei Jürg Domenig Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Jürg Domenig, Tel: 079 / 631 11 25 ist auch gerne jederzeit bereit, Fragen zu beantworten.